Zurüruck zum Inhalt

iPhone 4 iOS 4.x vs. Samsung Galaxy 3 i5800 Android 2.x – Teil 5

Nachdem auf dem Android nun munter Froyo läuft, habe ich mich wieder an der Sprachsteuerung und an GPS versucht. Die eine ging vorher überhaupt nicht, letzteres konnte die Position bisher nur einmal bestimmen. Das Problem ist nicht unbekannt und auch in den entsprechenden Foren wird darüber berichtet.

Nachdem ich eine Weile gesucht habe, wurde der „Wipe“ empfohlen, also ein Reset der Hardware. Um es Vorweg zu nehmen: weder die Sprachsteuerung funktioniert noch kann mein Samsung den Standort bestimmen. Dabei musste ich dann die Erfahrung machen, dass das iPhone, bzw. iTunes beim Update dann doch etwas einfacher zu handhaben ist. Klar kann man nun argumentieren, dass sowas nur IT-Anfänger vor Probleme stellt, als ITler empfinde ich das aber schlichtweg als nervig.

„Reboot tut Not“ kenne ich als jemand, der quasi täglich vor Rechnern sitzt  nur zu gut und nicht selten fällt es mir nicht mal mehr auf.  Bei meinem iPhone habe ich bisher die Versionssprünge von 3.x auf 4.0, von dort zu 4.1, zu 4.2 und mittlerweile zu 4.3 gemacht und hatte nach keinem Wechsel Probleme. iTunes bietet sogar an die Einstellungen von einem auf ein anderes Gerät zu übertragen.

Screenshot Kartenapp iOS und Android



iPhone 468x60

Musste ich beim Samsung schon nach dem Upgrade über KIES den Homescreen neu einrichten, war der Factory Reset fast schon schmerzhaft: Apps waren neu zu installieren, Einstellungen mussten neu eingetragen werden. Um es mit den Worten des Exkanzlers zu sagen: „Das ist suboptimal“. Besonders frustrieren: auch nach dem Reset bekomme ich keinen GPS-Fix. Sinnigerweise läuft gerade im Hintergrund „You can’t always get what you want!“, erheitern tut mich Mick da nur teilweise.

Zum Sichern der Apps habe ich dann appmonster in der freien Version genutzt, meine Benutzerdaten (Facebook, Twitter, Exchange, Xing) eben wieder per Hand eingegeben. Tipps bzgl. ordentlicher Backuplösungen ohne das ich root-Zugriff erstellen muss, nehme ich gerne entgegen.

Ohnehin war bei Android auch ein Screenshot nur mit einem gejailbreakten… ups, gerooteten Gerät möglich. Beim Samsung funktioniert das ab Froyo auch über die kombinierten „Zurück“ und „Home“-Tasten, allerdings reagiert zumindest mein i5800 nicht so ganz ersichtlich für mich.  Mein Versuch einen Screenshot der Kartenapp anzufertigen endete mit unzähligen Homescreen-Screenshots. Kleiner Tipp, wenn man NICHT den Homescreen fotografieren will: vom Homescreen aus bei gehaltener „Zurück“-Taste in die App wechseln und dann den Schnappschuß auslösen.

Wie aus trotz konnte mein Samsung mir gerade eben zweimal meinen Standort bestimmen und gab dabei Genauigkeiten von 30 bzw. 90 Metern an. Dann wieder nicht, dann ging es wieder.  Während ich schon mein iPhone 3G wie auch jetzt mein iPhone 4 als Navi verwendet habe, bin ich momentan weit davon entfernt dem Samsung dafür genug zu vertrauen.

Was das GPS betrifft, so möchte ich hier wieder ausdrücklich auf die Unterschiedlichen Preisklassen der beiden Handys hinweisen. Das Updateverhalten solle bei den Androids aber besser werden, bzw. sollten entsprechende Export- und Importfunktionen besser zugänglich sein. Ich erwarte nicht, das man von einem Oberklasse HTC auf ein Einstiegsklasse Samsung wechseln kann ohne das es wackelt, aber beim gleichen Gerät würde ich mir schon ein Update ohne Neueinrichtung wünschen.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*