Zurüruck zum Inhalt

April April: iTelephone: Apple entwickelt Telefon mit Wählscheibe

Das Apple die Wege anders geht als die Konkurrenten dürfte mittlerweile bekannt sein, manchmal ist die Firma aus Cupertino nicht nur anders, sondern auch sonderbar. Nachdem in letzter Zeit mitunter sonderbar anmutende Gerüchte aufgetaucht sind, verdichten sich nun die Hinweise zu einem konkreten Produkt der iFamilie. Allem Anschein nach plant Steve Jobs ein analoges Telefon mit Wählscheibe auf den Markt zu werfen. Auf den ersten Blick erscheint dies total unsinnig zu sein und man könnte sich fragen wieso man dann nicht doch noch einen Schritt weiter geht und wieder auf Telefgrafie umsteigt, aber Apples Devise scheint auch hier “Keep it Simple” zu sein.

Viele Benutzer sehnen sich nach einfach bedienbarer Technik und auch wenn das iPhone es dem Telefonierenden schon sehr einfach macht, sind noch genügend mit der Funktionsvielfalt überfordert. Die Idee zu gewohnten Bedienkonzepten zurück zu kehren erscheint da durchaus sinnvoll und die Tatsache das es Wählscheiben-Apps für Touchscreen Handys gibt dürfte ein Indiz dafür sein wie tief diese “Benutzeroberfläche” noch im Anwender steckt.

EDIT: Auch wenn Apple manchmal wirklich ungewöhnliche Wege geht und Entwürfe für Festnetzapparate schon in den 80ern existierten: an eine Wählscheibe wurde dabei nicht gedacht (das hatte sich wohl erst wieder mit dem Clickwheel des iPod angeboten) Schon damals wurde an einem Bedienkonzept mit Touchscreen gearbeitet, aber da waren wohl weder die Zeit und vor allem die Technik nicht dafür bereit.

Apple Telephone

Apple Telephone - http://lowendmac.com/musings/mm07/0719.html

Das sich Apple beim iPod wohl an dem Braun Radio orientiert hat, habe ich schon vor der Recherche zu diesem Bericht mitbekommen, das aber auch noch andere Produkte von Apple durchaus Ähnlichkeit mit Designs von Dieter Rams haben, war mir neu. Das hier gezeigte Telefon habe ich übrigens erst gestern Abend entdeckt, kurz bevor ich den Bericht veröffentlicht habe. Gemeinerweise habe ich mich da eines kleinen Tricks bedient, den ich schon das eine oder andere Mal in Onlineforen mitbekommen habe: wenn man den Bericht quasi spät am 31.3. veröffentlicht, trägt dies mit zur Verunsicherung bei. Die Telfonvorlage ist übrigens von hier.

Zu danken habe ich noch Sebastian G, der die Photomontage des Telefons mit der Wählscheibe gemacht hat. Ebenfalls erwähnen möchte ich, das Tobias G. schon gestern Abend direkt nach dem veröffentlichen als erster gemerkt hat, dass dieser Bericht ein Aprilscherz ist.  :EDITENDE

################

Erste Hinweise das Apple dabei war etwas Neues zu entwickeln dürfte eine Stellenanzeige gewesen sein, in der Apple explizit nach einem Ingenieur mit Erfahrungen in “Pulse Dialing” (Impulswahlverfahren) gesucht hatten (die Suche nach Spezialisten dürfte zuverlässiger Indikator für die Richtung von Neuentwicklungen sein). Für die Jüngeren unter uns: bevor sich das Mehrfrequenztonwahlverfahren durchgesetzt hatte, erfolgte die Wahl einer Telefonnummer über das Impulsverfahren. Bei einer Wählscheibe wird der Wahlton mechanisch durch die Wählscheibe unterbrochen, was in der Vermittlungsstelle mit hilfe von Schrittmagneten Drehschalter ansteuerte. Dieses Verfahren ist heute weitgehend durch das Mehrfrequenzwahlverfahren ersetzt worden. Warum nun eine Wählscheibe und keine Tastatur, denn hier könnte man auch mit Hilfe der Elektronik das Impulswahlverfahren durchführen, bleibt zunächst ein Rätsel, vielleicht wird es aber auch zwei Varianten geben. MacNotes berichteten Anfang Januar über ein Patentfundstück, bei dem es darum ging das Clickwheel des iPod in Verbindung mit dem Bildschirm als Wählscheibe zu benutzen.

Macht das Endgerät alleine schon stutzig, wirft die Frage nach dem Telefonnetz weitere Fragen auf: moderner Telefonanlagen können mit dem Wahlverfahren nicht umgehen, eventuell müssten Umwandler herhalten. Allerdings ist ja Apple schon beim iPhone einen besonderen Weg gegangen und es ist durchaus vorstellbar, das man sich nationale Partner suchen wird, die die entsprechenden Netze und Vermittlungsstellen zur Verfügung stellen können. Als Besitzer und Verwalter der letzten Meile würde da in Deutschland wohl am ehesten die Telekom in Frage kommen, dessen Partnerunternehmen ja bereits bei der iPhone-Einführung erfolgreich mit Apple zusammen gearbeitet hat. Sollten entsprechende Verhandlungen bereits stattgefunden haben (oder gerade stattfinden), so scheint es bei den potentiellen Partnern zumindest (bisher) keine undichten Stellen zu geben.

Apple hatte sich bereits in den 80ern mit dem Entwurf von Telefonen beschäftigt, scheint sich aber nun ganz von dem Konzept von damals abzuwenden.

 

Apples neuer Coup? Kommt das iTelephone?

 

Von dem Gerät selber sind erste Mockups aufgetaucht, wie immer sind diese mit Vorsicht zu genießen, bzw. haben sich einige oft als schlichtweg falsch herausgestellt (auf das lange vermutete iPhone Nano wartet der Markt immer noch).

Da alle im Netz kursierenden Entwürfe einiges gemeinsam haben, ist anzunehmen, das sich alle bei der gleichen Quelle bedienen. Ob das nun Cupertino oder jemand hinter eine Link Bait Aktion ist, lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen.  Zusammengefasst ergibt sich aus den Gerüchten folgendes Bild: es wird ein Gerät komplett ohne Display und Tasten, die Bedienung erfolgt über die Abnahme des Hörers und das Wählen mit der Wählscheibe. Auf dieser befindet sich in der Mitte ein Schieberegler zum Entriegeln, über und unter diesem Regler besteht die Möglichkeit zwei Telefonnummern auf einen kleinen Zettel einzutragen und dieser hinter einem Kunststoff Display geschützt anzubringen (ob diese Nummern auch austauschbar sind lässt sich derzeit nicht sagen). Die Wählscheibe enthält zehn Ziffern (1 bis 9, die 0 folgt nach der 9) und dahinter dann noch ein “Apple”-Feld, dessen Sinn sich zunächst nicht erschließt. Möglicherweise handelt es sich dabei um eine Möglichkeit einen internen Nummernspeicher anzusprechen, nach dem Release werden wir mehr wissen. An Anschlüsse ist auf allen Entwürfen ein Dock Connector und eine Kopfhörerbuchse zu erkennen (der Telefonhörer selbst scheint fest mit dem Gerät verbunden zu sein, ein Austausch gegen Konkurrenzprodukte will Apple wohl zunächst ausschließen). Es ist zu vermuten, dass die Stromversorgung und die Verbindung zum Telefonnetz über ein spezielles Dock Connector Kabel erfolgen wird. Ebenfalls sehr wahrscheinlich dürfte es sein, dass das Telefon zur Aktivierung über den Dock Connector mit einem Rechner und iTunes verbunden werden muss (in der aktuellen iOS Version finden sich auch entsprechende Hinweise auf ein unbekanntes Gerät). Manche Entwürfe zeigen ein Schauzeichen andere dagegen ein physikalisches Schloß, beide sollen hier nur der Vollständigkeit wegen erwähnt werden, speziell das Schloß dürfte eher unwahrscheinlich sein.

 

Apple hat sich schon mal bei Dieter Rams und Braun inspiriert: http://www.therandomnoise.com/tag/dieter-rams/

Wie schon beim iPod, beim Taschenrechner auf dem iPhone und bei ein paar anderen Produkten scheint sich Apple einmal mehr am Design von Dieter Rams bzw. Braun orientiert zu haben. Andere Entwürfe gehen einen eher gewöhnlichen Weg.

Weitere Hinweise sind von den Zubehörherstellern durchgesickert: laut einer internen Quelle beim und einer wohl ungeplanten Umstellung auf der Webseite des schwedischen Möbelhersteller IKEA ist geplant noch dieses Jahr ein modernes Telefonbänkchen in den Katalog aufzunehmen und weltweit anbieten zu können. Gerüchte über gestrickte Schutzhüllen haben wir zuerst als überzogen und unrealistisch eingestuft, schaut man sich jedoch (die sehr realen)  “Handysocken” und die anderen Gerüchte an, erscheint dies zumindest nicht ganz unmöglich.

Die relativ beliebte App iDial war für einige Tage aus dem App-Store verschwunden, dies wäre ein Hinweis das Apple geplant hatte das Gerät mit dem entsprechenden Namen zu veröffentlichen, aber ähnlich wie beim iPad wird Apple da sicherlich noch andere Ideen gehabt haben. Die App ist mittlerweile aber wieder verfügbar, ob ein Zusammenhang zwischen App-Store-Verschinden und dem neuen Produkt besteht konnte bisher weder bestätigt noch dementiert werden. Wer nicht auf das neue Telefon warten mag kann sich schon einmal mit einer Wählscheibe für sein iPhone versorgen.

Ob Apple das Telefon zur World Wide Developers Conference 2011 im Juni vorstellen wird und vielleicht deshalb der Release des iPhone 5 eventuell erst im September vorgestellt wird.

Ein Trackback/Pingback

  1. Der Apple/Mac - Userthread on Freitag, 1. April 2011 um 20:45

    [...] nun wieder: http://blog.mattzick.net/2011/03/ite…t-wahlscheibe/ Rack FAQ fuer Gitarristen MIDI-FAQ fuer Gitarristen Wie muss ich meine Anlage einstellen, [...]

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*